So. Apr 14th, 2024

Aufstellung: Kilian Semerau, Ricardo Aretz, Nico Berg (Denis Detilloux, 86.), Alassana Kanteh, Nils Dieckmann, Manuel Meyer, Dean Mundt (Kabasele Lukusa Muamba, 76.), Bastian Buczkowski, Maurice Ruland, Edin Mesic (Oguzhan Öztürk, 76.), Nico Dieken

Zuschauer: 70

Das Nachholspiel unter Flutlicht wurde ein schweres Stück Arbeit. Am Ende erkämpfte sich der JSV einen knappen Sieg.

Den ersten Aufreger gab es in der sechsten Minute. Nach einem Pressschlag im Mittelfeld flog der Ball von Ricardo Aretz Richtung Tor und verfehlte den Kasten nur um einen halben Meter. Eine Minute später wurde Bastian Buczkowski im Strafraum umgestoßen. Den fälligen Elfmeter knallte der gefoulte Spieler links unten zum 1:0 in das Gehäuse. Nach elf Minuten versuchte es Manuel Meyer mit einem Schuss aus 20 Metern zentral, der links am Tor vorbei ging. In der 17. Minute gelang dem VfR dann der Ausgleich. Einen Freistoß aus dem rechten Mittelfeld konnte der im Strafraum völlig freistehende Vassilios Konumourtzis zum 1:1 einköpfen. Nach 28 Minuten hielt der Torwart vom VfR eine Flanke von rechts durch Maurice Ruland nicht fest. Bastian Buczkowski ging dazwischen, schaffte es aber nicht, das Leder am Torwart vorbeizubringen. In der 36. Minute kam es zu einer Doppelchance des Gastgebers. Beide Spieler schafften es aber nicht unseren Keeper zu überwinden. Letztlich klärte er per Fußabwehr den Ball. Nach 45 Minuten schaltete sich Alassana Kanteh in den Angriff mit ein. Seine Flanke von rechts verpasste Nico Berg nur knapp. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wehrte der Torwart einen Eckball nach vorn ab. Der Ball fiel Bastian Buczkowski vor die Füße, der den Keeper aber leider anschoss. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte unsere Mannschaft wieder in Führung zu gehen. In der 46. Minute war es Nico Berg, der es mit einem Schuss aus 20 Metern zentral versuchte, leider rechts vorbei. Eine Minute danach flankte der Spieler von rechts, aber sowohl der Torwart als auch Dean Mundt rutschten am Ball vorbei. In der 59. Minute spielte Dean Mundt einen perfekten Steilpass auf Edin Mesic. Sein Schuss halbrechts von der Strafraumgrenze schlug unhaltbar zum 1:2 im Kasten ein. Leider hatte auch die zweite Führung nicht lange Bestand. In der 67. Minute gab Luca Groment einen Schuss von der Strafraumgrenze ab. Unser Torwart konnte diesen Ball noch abwehren, aber der Nachschuss von Fabian Scheuten landete zum 2:2 im Kasten. Die richtige Antwort gab unsere Mannschaft nur fünf Minuten später. Dean Mundt passte aus dem Mittelfeld auf den rechts startenden Maurice Ruland. Der lief seinen Gegenspieler davon und flankte in den Strafraum. Bastian Buczkowski rauschte heran und Dustin Cousin versuchte den Ball zu klären, lenkte ihn aber in das eigene Tor zum 2:3. Zwei Minuten darauf war wieder der VfR am Zug. Lucas Groment verfehlte mit seinem Schuss knapp das Tor. In der 75. Minute brachte Nils Dieckmann eine Ecke von der rechten Seite in den Strafraum. Drei Spieler des JSV

verpassen das Leder knapp. Das letzte Mal gefährlich tauchte der Gastgeber in der 87. Minute vor unserem Strafraum auf. Nick Conner Beckers zog halbrechts von der Strafraumgrenze ab. Zum Glück ging der Ball knapp links am Tor vorbei. Eine Minute später setzte Maurice Ruland zu einem Sprint auf der rechten Seite an. Er lief in den Strafraum und versuchte aus sehr spitzem Winkel den Ball im Tor unterzubringen. Leider ging das Spielgerät links am Kasten vorbei. So blieb es beim 2:3.

Das war heute ein hart erkämpfter Sieg, was sicher auch daran lag, dass einige Stammspieler nicht an Bord waren. Trotz zweimaligen Ausgleichs lies sich unsere Mannschaft nicht beirren und spielte weiter auf Sieg. Der Aufstieg kann kommen!

Frank P.