Do. Mai 23rd, 2024

Aufstellung: Dominik Straßel, Jonas Rosenbaum (Mert Kardas, 30.), Ali Sahin (Michael Bartoszek, 68., Ali Sahin, 85.), Enrico Faes, Michael Bartoszek (Miguel Verwijmeven, 30., Julian Exel, 67.), Yannik Berg (Michael Esser, 28.), Bennet Mühlner (Patrick Sander, 70.), Younes Bouyousouf (Phillip Hölzl, 75.), Denis Detilloux, Michael Aretz, Selman Faruk Savaran (Phillip Hölzl, 45., Yannik Berg, 63.)

Zuschauer: ca. 20

Der Start in die Rückrunde verlief für unsere 2.Mannschaft mit zwei Siegen sehr gut. Heute ging es zur 3.Mannschaft des VfR Würselen. Bei frühlingshaften Temperaturen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Die erste Chance im Spiel gab es in der 13. Minute. Younes Bouyousouf nahm den Ball geschickt im Mittelfeld mit und ging auf und davon. Leider konnte er den Ball nicht gut kontrollieren, so daß sein Schuß über das Tor ging. Vier Minuten später stand plötzlich Adrian Ilyas Gülsen allein vor unserem Tor. Er nahm den Abschlag seines Torwarts auf und setzte das Leder aus stark abseitsverdächtiger Position links neben das Tor. In der 19. Minute zog Albert Beka vom VfR aus gut 20 Metern zentral ab. Unser Keeper schaffte es noch gerade, den Ball an den linken Pfosten zu lenken. Nach 25 Minuten wurde ein Kopfball in unserer Abwehr zur Vorlage von Adrian Ilyas Gülsen vom VfR. Er ging links durch und schoss dann aber auch neben das Tor. In der 37. Minute wieder ein Lebenszeichen unseres Teams. Ein Freistoß von Denis Detilloux, aus 25 Metern halblinks, konnte der Torwart halten. Drei Minuten vor der Pause erlief der VfR-Spieler Philipp Wiedeler einen nicht sauber geklärten Ball in unserer Abwehr, umkurvte den Keeper und schob zum 1:0 ein. In der 44. Minute setzte sich derselbe Spieler halbrechts im Strafraum durch und schob den Ball diesmal aber links am Gehäuse vorbei. So ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Fünf Minuten nach der Halbzeit hatte der JSV eine Ecke. Leider ging der Kopfball von Enrico Faes über das Tor. In der 57. Minute gab es einen Eckstoß auf der anderen Seite. Während unsere Abwehr noch am diskutieren war, führte der VfR die Ecke bereits aus. Zum Glück schob der nicht gedeckte Albert Beka den Ball links am Kasten vorbei. Nur eine Minute später war Younes Bouyousouf auf der rechten Seite durch. Sein Schuß ging leider am langen Pfosten vorbei. In der 64. Minute attakierte unsere Mannschaft sehr hoch und konnte den Ball erobern. Der Schuß von Mert Kardas aus 20 Metern halblinks parierte der Torwart. Nur vier Minuten später trat der Spieler einen Freistoß von der linken Seite. Leider kam im Strafraum kein Spieler an das Leder. In der 69. Minute dann der Rückschlag. Philipp Wiedeler vom VfR setzte sich mit seiner Schnelligkeit auf der rechten Seite durch, ging fast bis zur Torauslinie und  drosch dann den Ball in die kurze Ecke, 2:0. Nach 73 Minuten steckte Michael Aretz den Ball zu Yannik Berg durch, der aber frei vor dem Torwart stehend, scheiterte. Eine Minute später war Younes Bouyousouf auf der rechten Seite durch, sein Schuß ging aber links am Tor vorbei. Acht Minuten vor dem Ende setzte wieder Philipp Wiedeler vom VfR nach einer Ecke im Strafraum zum Schuß an. Unser Torwart konnte den Ball mit einer Faust entschärfen. Nach 83 Minuten war wieder Mert Kardas am Zug. Sein Ball aus 20 Metern ging leider über das Gebälck. In der vorletzten Minute der regulären Spielzeit lief der VfR-Spieler Philipp Wiedeler auf der linken Seite allen davon, aber diesmal konnte unser Keeper den Ball entschärfen. In der Nachspielzeit gab es noch zwei Ecken für unsere Mannschaft. In der 93. Minute ging der Schuß im Anschluß an die erste Ecke von Denis Detilloux über das Tor. Nach 97 Minuten versuchte es Michael Aretz direkt, sein Ball landete auf dem Netz. So blieb es beim 2:0.

Leider war heute die Durchschlagskraft im Angriff nicht ausreichend, um beim VfR bestehen zu können. Der Gastgeber hatte seine Chancen besser genutzt und somit auch nicht unverdient gewonnen.

Frank P.