Do. Sep 29th, 2022

Aufstellung: Kilian Semerau, Alassana Kanteh, Ricardo Aretz, Yannik Engels (Michael Goriwoda, 79.), Paul Schatz, Niclas Bohnen, Nico Vidojevski, Miguel Körlings, Manuel Meyer, Mats Hellenbroich, Nils Dieckmann

Zuschauer: ca. 50

Das erste Auswärtsspiel unserer Mannschaft in der Kreisliga C war leider der bisher schwächste Auftritt in dieser Saison, was teilweise auch an dem Fehlen einiger Leistungsträger lag.

Bis zur 30. Minute hatte der JSV etwas mehr vom Spiel und erkämpfte sich einige Halbchancen. Schüsse von Miguel Körlings (5.), Niclas Bohnen (10.) sowie Nico Vidojevski (19.) fanden nicht ihr Ziel und ein Freistoß von Yannik Engels in der 31. Minute ging weit über das Tor. In der 17. Minute tankte sich Paul Schatz links im gegnerischen Strafraum durch, schoß aber nicht selbst, sondern versuchte quer zu legen, so daß der Gegner klären konnte. In der 35.Minute schoß Erkan Kücükoglu vom VfR zum ersten Mal auf unser Tor. Dieser Schuß ging noch vorbei. Aber nur 3 Minuten später setzte sich Cliff Hubert Sasu vom VfR auf unserer rechten Seite durch, flankte in den Strafraum und Vitali Wagner vollendete zum 1:0. Danach schoß in der 40. Minute Paul Schatz aus 20 Metern zentral auf das Tor, den Schuß parierte aber der Torwart. Nach 41 und 43 Minuten setzte sich Nico Vidojevski jeweils links im gegnerischen Strafraum durch und zog ab. Beide Male ging der Ball aber rechts am Tor vorbei. So ging es mit einem 1:0 für den VfR in die Kabinen. In der 2. Halbzeit passierte eine Viertelstunde lang nichts. Erst in der 59. Minute mußte unser Torwart weit aus seinem Tor, um einen Konter abzuwehren. Nach 62 Minuten versuchte Paul Schatz den Ball im gegnerischen Strafraum anzunehmen anstatt direkt zu schießen. Der Gegner kann klären. In der 63. Minute ist es dann leider soweit. Den Schuß von Shaim Noah Dogan kann Kilian Semerau noch parieren, aber der Nachschuß von Vitali Wagner ist im Netz, es steht 2:0 für den VfR. Nun ließen doch einige Spieler des JSV die Köpfe hängen. Der Kopfball von Daniel Dabla vom VfR in der 65. Minute ging noch über das Tor, als aber Cliff Hubert Sasu nur 2 Minuten später auf unserer linken Seite sich durchsetzt und nach innen flankt, ist es geschehen. Mert Akcacik erzielt das 3:0. Danach gibt es noch ein Lebenszeichen vom JSV durch 2 Schüsse von Nico Vidojevski, der zweimal links im Strafraum stehend abzieht. Einmal geht der Ball rechts am Tor vorbei (73.) und einmal hält der Torwart (75.). In der 77.Minute bekam der VfR zentral etwa 25 Meter vor unserem Tor einen Freistoß zugesprochen. Obwohl die Mauer noch gar nicht stand, schoß Vitali Wagner den Ball in das Tor und der Schiedsrichter akzeptierte, 4:0. Direkt danach versuchte sich Nico Vidojevski nochmal aus 20 Metern zentral. Auch diesmal hält der Torwart. In der 85. Minute geht eine von Niclas Bohnen direkt auf das Tor gezogene Ecke knapp vorbei und in der 90. schießt Nico Vidojevski nochmal deutlich über das Tor.

So endete das Spiel 4:0 für den VfR, weil zu den schon bekannten Abschluß- und Durchsetzungsschwächen im Angriff nun auch noch Fehler in der Abwehr hinzukamen. Das muß besser werden!

Frank P