Fr. Feb 3rd, 2023

Aufstellung: Kilian Semerau, Alassana Kanteh (Ricardo Aretz, 90.), Damir Stulanovic, Maurice Ruland (Niko Vidojewski, 80.), Yannik Engels, Miguel Körlings, Jan Plum (Manuel Meyer, 46.), Nils Dieckmann, Mats Hellenbroich, Oguzhan Öztürk (Manuel Meyer, 88.), Bastian Buczkowski (Paul Schatz, 48.)

Zuschauer: ca. 70

Nach zuletzt drei Siegen in Folge ging es heute zum Spitzenreiter, der bisher alle Saisonspiele gewonnen hatte. Bei schönem Wetter sollte es für den JSV ein herausragender Nachmittag werden.

Das Spiel begann denkbar schlecht. In der 3.Minute funktionierte die Abseitsfalle nicht, so daß der Gastgeber plötzlich mit 3 Spielern vor unserem Tor stand. Mohamed Zaidani schob ein zum 1:0. Davon ließ sich unsere Mannschaft aber nicht beeindrucken. Bereits eine Minute später kämpfte sich Oguzhan Öztürk durch den gegnerischen Strafraum und schoß knapp links am Tor vorbei. In der 10. Minute konnte Miguel Körlings zentral vor dem Tor des JFC den schönen Paß von Alassana Kanteh annehmen, ließ dann noch zwei Gegenspieler aussteigen und hob den Ball gekonnt über den gegnerischen Torwart zum 1:1 ins Tor. Unsere Mannschaft blieb weiter am Drücker. Nach 16 Minuten schoß Nils Dieckmann einen Freistoß aus 20 Metern zentral flach in Richtung linke Torecke. Der Keeper konnte den Ball nur nach vorne abprallen lassen und Miguel Körlings erzielte im Nachschuß sein zweites Tor. In der 20.Minute setzte Yannik Engels einen Kopfball im Anschluß an eine Ecke knapp rechts neben das Tor. Nur zwei Minuten später dann das 1:3. Bei einem Konter spielte Bastian Buczkowski einen schönen Diagonalball auf die rechte Seite zu Maurice Ruland, der völlig freistand. Er lief auf seiner Seite durch und netzte eiskalt in die linke Torecke ein. Danach folgten noch zwei weitere Chancen. In der 27. Minute hält der Torwart einen Schuß aus 20 Metern von Jan Plum und zwei Minuten später bricht Bastian Buczkowski auf der linken Seite durch, dessen Schuß kann der Keeper aber zur Ecke klären. Die letzte Viertelstunde vor der Pause ist geprägt von vielen Freistößen und Eckbällen für den Gastgeber. Wirklich gefährlich wurden aber nur die zwei Eckbälle in der 35. Minute. Den ersten klärte Alassana Kanteh mit Mühe über das eigene Tor und der zweite wurde direkt geschossen und ging knapp am Pfosten vorbei. Mit einem 1:3 ging es dann in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit gab es keinen Sturmlauf des Gastgebers. In der 53. Minute hatte der JSV Glück, als unser Torwart den Ball nicht festhalten konnte und Musa Dogan das Spielgerät neben das Tor setzte. Nach 62 Minuten versuchte es Mikhail Parkhomenko mit einem Schuß aus 20 Metern, denn aber unser Torwart festmachte. Sechs Minuten später versuchte sich Issa Keita von derselben Stelle. Sein Schuß ging aber über den Kasten. Nun befreite sich unsere Mannschaft wieder und kam selbst zu Chancen. In der 77. Minute ging ein Schuß von Miguel Körlings von der Strafraumgrenze knapp über das Tor und nur eine Minute später konnte der Keeper des JFC einen Schuß halblinks im Strafraum von Oguzhan Öztürk zur Ecke klären. Sieben Minuten vor Schluß war der gegnerische Torwart schon geschlagen und ein Verteidiger konnte den Schuß vom eingewechseltem Niko Vidojevski gerade noch blocken. Nach 88 Minute dann noch einmal ein Lebenszeichen vom JFC. Issa Keita setzte einen Kopfball an den Pfosten. In der Nachspielzeit setzte Paul Schatz den linken Verteidiger unter Druck, so daß sein Rückpass zum Torwart im Kasten landete zum 1:4.

Die beste Saisonleistung unserer Mannschaft endete mit einem verdienten Erfolg. Nun sind wir in der oberen Tabellenhälte angekommen.

Frank P.