Di. Sep 28th, 2021

Ernüchtert kehrte der JSV Baesweiler vom Auswärtsspiel in Alsdorf heim.

Dieses Spiel spiegelt mitnichten unser Leistungsvermögen wieder. Einige Jungs haben den Auftakt wohl nicht ernst genommen und darunter hat die Spielvorbereitung gelitten.

Am Ende können wir sogar froh sein nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, Michael Aretz hat da in der 1:1 Situation sensationell gehalten, so Coach Bohne.

Wir werden in der Woche mal ein paar klare Worte miteinander reden so der Coach weiter.

Dabei sah es zunächst ganz gut aus. Der JSV hatte die Spielkontrolle und auch 2-3 ganz gute Torchancen. Ein Kopfball von Basti Buczkowski markierte dann die 1:0 Führung. Wer nun dachte, das Spiel gehe in die richtige Richtung, wurde bitter enttäuscht. Stattdessen kippte es immer mehr in Richtung Alsdorf, der Ausgleich die logische Konsequenz und vor allem verdient.

So dürfen wir ein Spiel nicht angehen war Bohne sichtlich angefressen.

Nächste Woche will ich eine komplett andere Einstellung meiner Mannschaft sehen.