Do. Sep 29th, 2022

Aufstellung: Kilian Semerau, Damir Stulanovic, Ricardo Aretz (Nico Vidojevski, 53.), Maurice Ruland, Yannik Engels (Michael Goriwoda,74.), Paul Schatz, Miguel Körlings, Jan Plum (Dean Mundt, 53.), Mats Hellenbroich, Nils Dieckmann (Alassana Kanteh, 69.), Bastian Buczkowski

Zuschauer: ca. 50

Diese Pokalrunde war das erste Pflichtspiel der Saison und wir spielten auch noch gegen einen zukünftigen Gegner aus der Kreisliga C. Eine echte Standortbestimmung zum Beginn der Saison.

Der Beginn des Spiels war durch eine lange Abtastphase beider Mannschaften ohne Chancen geprägt, obwohl auch da schon die größeren Spielanteile auf Seiten des JSV lagen. Die erste Großchance des Spiels hatte Bastian Buczkowski in der 35. Minute, der aber am Torwart scheiterte. In der 42. Minute scheiterte der Spieler mit einem Schuß aus dem Rückraum und in der 44. Minute landete ein Fernschuß von Paul Schatz an der Latte. Nach 45 Minuten schaffte es Bastian Buczkowski nach einen Konter leider nicht, freistehend und mit jeder Menge Zeit versehen, den Ball im Tor unterzubringen, leider nur ein Lattentreffer. Und so hatten wir in der Nachspielzeit Glück, das nach einem Konter der Gäste unser Torwart super reagierte. So ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 in die Pause.

In der 2.Halbzeit blieb unsere Mannschaft spielbestimmend und jetzt wurden auch die Torchancen konsequent genutzt. Den Beginn machte Paul Schatz in der 48. Minute, der sich schön im 1 gegen 1 durchsetzen konnte und verwandelte. In der 53. Minute setzte Maurice Ruland nach einem Konter den Ball leider nur an die Latte. Nach 55 Minuten hatten die Herzogenrather die größte Chance der 2.Halbzeit. Aber auch hier war unser Torwart zur Stelle. In der 57. Minute, nach einem schönen Spielzug unserer Mannschaft, traf auch endlich unser Stürmer Bastian Buczkowski zum 2:0. Nur eine Minute später lief er dann seinen Gegenspieler bei einem Konter davon und erzielte das 3:0. Nun ließ der Widerstand des Gastes merklich nach. In der 60. Minute nutzte Paul Schatz das Durcheinander in der Abwehr des Gegners und schoß das 4:0. Nach 76 Minuten machte Nico Vidojevski mit einem Schuß mit der Picke den Deckel drauf. Danach plätscherte das Spiel seinem Ende entgegen.

Ein geglückter Saisonstart unserer Mannschaft und ein verdienter Sieg!

Frank P.